Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Rückencamp

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
Christian Roller – Rückencamp
Vertreten durch Christian Roller
Adresse: Gallierweg 57, 53117 Bonn
Tel: 022852269753
E-Mail-Adresse: chris@rueckencamp.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE316991459
, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.


Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus den Bereichen Sport & Fitness über den Online-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.


Vertragsschluss

Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann.

Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:

  • Auswahl des Paketes
  • Einlegen des Paketes ‚in den Warenkorb‘
  • Betätigen des Buttons ‚Weiter zur Kasse‘
  • Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
  • Auswahl der Bezahlmethode
  • Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
  • Betätigen des Buttons ‚Jetzt kaufen‘
  • Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist

Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.


Vertragsdauer

Der Vertrag hat wiederkehrende/dauernde Leistungen zum Gegenstand. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vertrag hat eine Mindestvertragslaufzeit. Diese Mindestvertragslaufzeit beträgt je nach Auswahl 1 Monat oder 1 Jahr. Erfolgt keine Kündigung der kostenpflichtigen Rückencamp-Mitgliedschaft innerhalb der Kündigungsfrist, verlängert sich das Abonnement automatisch um die Dauer des zu diesem Zeitpunkt ausgewählten Abrechnungszeitraumes.

Jede Vertragspartei hat das Recht den Vertrag mit einer Frist von 1 Monat zum Ende der Mindestvertragslaufzeit ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere dem wiederholten Verstoß gegen die vertraglichen Hauptpflichten bleibt unberührt. Die Kündigung ist nur wirksam, wenn sie in folgender Form erfolgt: Elektronisch/E-Mail.


Preise

Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.


Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: SOFORT-Überweisung, SEPA-Lastschriftermächtigung, Zahlungsdienstleister (PayPal), Kreditkarte. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen. Der Rechnungsbetrag wird vom Anbieter mittels Lastschriftverfahren auf Grundlage der Einzugsermächtigung durch den Kunden von dessen angegebenem Konto eingezogen. Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Bei Zahlung über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt nach Bestellung des Paketes. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Bei seitens des Mitglieds zu vertretenden Rücklastschriften belastet Rückencamp die hierdurch entstehenden Bankgebühren weiter.


Vertragsgestaltung

Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert. Der Kunde hat folgende Möglichkeit auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen: Kunde erhält eine E-Mail (Bestellung abgeschlossen) inklusive PDF-Rechnung im Anhang. Kunde kann jederzeit über seinen Account eine PDF downloaden. Dieser Bereich befindet sich auf folgender Seite: Auf der Homepage www.rueckencamp.de unter „Mitglieder“ auf „Mitgliederbereich-Login“ klicken. Der Kunde kann Fehler in der Eingabe während des Bestellvorganges korrigieren. Hierzu kann er folgendermaßen vorgehen: Auf den „Zurück-Button“ im Browser klicken oder ganz oben auf den „Warenkorb-Button“ klicken.


Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft bei Rückencamp berechtigt zur Teilnahme an den von Rückencamp an allen Standorten in Deutschland (derzeit Bonn, Siegburg, Sankt Augustin, Troisdorf, Lohmar, Niederkassel, Bad Honnef) angebotenen Trainingseinheiten nach vorheriger elektronischer Anmeldung über die Internetseite www.rueckencamp.de und entsprechend des zwischen Mitglied und Rückencamp geschlossenen Vertrages. Die Anzahl der pro Woche buchbaren Trainingseinheiten variiert je nach abgeschlossenem Vertrag.

Die Trainingsteilnahme berechtigt zur Nutzung aller während des Trainings zur Verfügung gestellten Trainingsgeräte für die Zeit des Trainings und gemäß der Unterweisung der Rückencamp Trainer. Rückencamp bietet Trainingseinheiten an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten. Das Angebot wird fortlaufend an die aktuelle Nachfrage angepasst. Das Mitglied kann sich über die aktuell angebotenen Trainingseinheiten auf der Internetseite www.rueckencamp.de informieren.


Pausierung der Mitgliedschaft (Stillegung)

Unabhängig von etwaig bestehenden Rechten, den Vertrag außerordentlich zu kündigen (siehe Ziffer oben), gewährt Rückencamp dem Mitglied auf dessen Antrag eine beitragsfreie Stilllegung der Mitgliedschaft im Krankheitsfall, im Fall einer Schwangerschaft oder bei beruflich bedingter Abwesenheit vom Trainingsort, wenn eine solche Verhinderung voraussichtlich mindestens 4 Wochen andauert. Eine Stilllegung kann immer nur für volle Mitgliedsmonate gewährt werden.

Die Stilllegung muss durch das Mitglied mindestens 14 Tage vor der geplanten Stilllegung per Email an chris@rueckencamp.de oder schriftlich gegenüber Rückencamp, Gallierweg 57, 53117 Bonn erbeten werden. Bei einer Stilllegung ist ein Nachweis für den Stillllegungsgrund beizufügen. Jede Stilllegung bedarf der Bestätigung durch Rückencamp per E-Mail oder postalisch. Die Laufzeit des Vertrags verlängert sich dann um den Zeitraum der Stilllegung.


Übertragung einer Mitgliedschaft

Eine Übertragung oder der Verkauf der Mitgliedschaft ist nach Rücksprache und Zustimmung von Rückencamp an Personen möglich. Die Übertragung der Mitgliedschaft muss durch das Mitglied unter Angabe des gewünschten Übertragungsdatums, des vollständigen Namens, der vollständigen Anschrift und der E-Mailadresse der Person, auf die die Mitgliedschaft übertragen werden soll, gegenüber Rückencamp per E-Mail an chris@rueckencamp.de oder schriftlich erbeten werden.

Frühestens mit Zustimmung der benannten Person zur Übertragung der Mitgliedschaft wird die Übertragung wirksam; sie wird dem übertragenden und dem neuen Mitglied durch Rückencamp per E-Mail oder postalisch bestätigt. Für die Bearbeitung der Übertragung berechnet Rückencamp dem übertragenden Mitglied einmalig 30,00 €. Das neue Mitglied ist verpflichtet, an der Technik- und Bewegungsschulung, vor Eintritt in die Gruppentrainings, teilzunehmen.


Für Trainingseinheiten „Anmelden und Abmelden“

Die Information über angebotene Zirkeltrainingseinheiten und die Buchung von Zirkeltrainingseinheiten erfolgt über die Internetseite www.rueckencamp.de und die seitens des Mitglieds gegenüber Rückencamp zu diesem Zweck angegebene Emailadresse.

Anmeldung: Ein Mitglied kann sich bis spätestens zwei (2) Stunden vor Beginn der Zirkeltrainingseinheit anmelden. Die Anmeldung zu einer Zirkeltrainingseinheit ist ausschließlich elektronisch über die Internetseite www.rueckencamp.de möglich (Member Login oder unter Mitglieder auf Anmelden/Übersicht, dann auf Training Reservieren, im oberen Kalender auf das gewünschte Training klicken, dann“Jetzt Buchen“ klicken). Die Anzahl der Teilnehmer an einer Trainingseinheit ist auf 12 Teilnehmer begrenzt.

Abmeldung: Ein Mitglied kann sich bis spätestens zwei (2) Stunden vor Beginn der Zirkeltrainingseinheit gegen Gutschrift für das Training wieder abmelden (der selbe Weg wie bei der Anmeldung, dann auf „Stornieren“ klicken). Die Abmeldung zu einem späteren Zeitpunkt als zwei (2) Stunden vor Beginn der Trainingseinheit ist nicht möglich, eine Gutschrift erfolgt in diesem Fall nicht. Die Anzahl der Teilnehmer an einer Trainingseinheit ist auf 12 Teilnehmer begrenzt.

Nicht-Nutzung durch das Mitglied: Nutzt das Mitglied eine Zirkeltrainingseinheit für die es angemeldet war nicht, erfolgt keine Gutschrift. Gehen für eine Zirkeltrainingseinheit keine Anmeldungen ein, findet die Zirkeltrainingseinheit nicht statt. Rückencamp behält sich vor, Zirkeltrainingseinheiten abzusagen, zu verschieben oder zu verlegen, wenn z.B. die Wetterbedingungen (Unwetterwarnung durch den Deutschen Wetterdienst), Demonstrationen, Kundgebungen oder Brauchtumsveranstaltungen am geplanten Trainingsort die ordnungsgemäße Durchführung des Trainings oder die Anfahrt der Mitglieder zum Trainingsort nicht ermöglichen oder unzumutbar beeinträchtigen. Rückencamp wird die betroffenen Mitglieder in diesem Fall so schnell wie nach dem Bekanntwerden dieser Umstände möglich über Absage, Verschieben oder Verlegen der Zirkeltrainingseinheit und eine etwaige Gutschrift informieren.


Allgemeine Vertragsbedingungen „Starterpaket“

Nutzungsvereinbarung

Jedes Mitglied ist nach Zahlungseingang berechtigt, an 4 Stunden der Sportkurse (1 mal Personal Training + 3 mal Zirkeltraining) aller Standorte von Rückencamp Deutschland teilzunehmen. Das Starterpaket kann nur einmalig gebucht werden und ist ab dem Kaufdatum für 8 Wochen gültig. Ebenso inbegriffen ist die Nutzung aller beim Training zur Verfügung gestellten Trainingsgeräte für die Zeit des Trainings. Für die Trainingsteilnahme ist eine online Anmeldung im Trainingskalender auf der Internetseite www.rueckencamp.de vom Mitglied erforderlich.

Anmeldeschluss ist 2 Stunden vor Trainingsbeginn.

Geht für eine Trainingseinheit keine Anmeldung ein, ist eine Teilnahme am Training nicht möglich. An- und Abmeldungen für das Training sind bis 2 Stunden vor Trainingsbeginn möglich. Ohne Anmeldung ist eine Teilnahme nicht möglich! Ist das Mitglied für einen Kurs angemeldet und nimmt nicht an diesem Kurs Teil, wird die Stunde als besucht vom Trainingsguthaben abgebucht. Gehen für eine Trainingseinheit keine Anmeldungen ein, findet kein Training statt. Grundsätzlich ist eine Erstattung der ausgefallenen, oder nicht genutzten Trainingseinheit nicht möglich.

Die Trainingszeiten und Trainingsorte werden auf der Internetseite www.rueckencamp.de aktuell bekannt gegeben. Alle Zeiten und Kurse orientieren sich nach der aktuellen Nachfrage.

Einmaliger Mitgliedsbeitrag

Der einmalige Mitgliedsbeitrag von 87,95 € ist im Voraus bis spätestens einen Tag vor Beginn des jeweiligen Zeitraums fällig und wird über die oben genannten Zahlungsbedingungen abgewickelt.

Übertragung der Mitgliedschaft

Eine Übertragung oder der Verkauf dieser Mitgliedschaft ist generell nicht möglich.


Allgemeine Vertragsbedingungen „10er Workout Ticket“

Nutzungsvereinbarung

Jedes Mitglied ist nach Zahlungseingang berechtigt, an 10 Stunden der Sportkurse aller Standorte von Rückencamp Deutschland teilzunehmen. Das 10er Workout Ticket ist ab dem Kaufdatum 6 Monate gültig. Mit inbegriffen ist die Nutzung aller beim Training zur Verfügung gestellten Trainingsgeräte für die Zeit des Trainings.  Für die Trainingsteilnahme ist eine online Anmeldung im Trainingskalender auf der Internetseite www.rueckencamp.de vom Mitglied erforderlich.

Geht für eine Trainingseinheit keine Anmeldung ein, ist eine Teilnahme am Training nicht möglich. Abmeldungen für das Training sind bis 2 Stunden vor Trainingsbeginn möglich. Ohne Anmeldung ist eine Teilnahme nicht möglich! Ist das Mitglied für einen Kurs angemeldet und nimmt nicht an diesem Kurs Teil, wird die Stunde als besucht vom Trainingsguthaben abgebucht. Gehen für eine Trainingseinheit keine Anmeldungen ein, findet kein Training statt. Grundsätzlich ist eine Erstattung der ausgefallenen, oder nicht genutzten Trainingseinheit nicht möglich.

Die Trainingszeiten und Trainingsorte werden auf der Internetseite www.rueckencamp.de aktuell bekannt gegeben. Alle Zeiten und Kurse orientieren sich nach der aktuellen Nachfrage.

Einmaliger Mitgliedsbeitrag

Der einmalige Mitgliedsbeitrag von 157,00 € ist im Voraus bis spätestens einen Tag vor Beginn des jeweiligen Zeitraums fällig und wird über die oben genannten Zahlungsbedingungen abgewickelt.

Übertragung der Mitgliedschaft

Eine Übertragung oder der Verkauf dieser Mitgliedschaft ist generell nicht möglich.


Allgemeine Vertragsbedingungen „8 Wochen Coaching“

Ein 8 Wochen Coaching besteht, falls nicht anders online unter www.rueckencamp.de definiert, aus 16 Trainingseinheiten in 8 Wochen. Die Dauer einer Trainingseinheit beträgt in der Regel 60 Minuten. Die jeweiligen Zeiten werden vom Trainer bekanntgegeben und aufeinander abgestimmt. Das Training findet via Skype oder andere Video-Meeting Dienste statt.

Einmaliger Mitgliedsbeitrag

Der einmalige Mitgliedsbeitrag von 2500,00 € ist im Voraus bis spätestens einen Tag vor Beginn des jeweiligen Zeitraums fällig und wird über die oben genannten Zahlungsbedingungen abgewickelt.

Übertragung der Mitgliedschaft

Eine Übertragung oder der Verkauf dieser Mitgliedschaft ist generell nicht möglich.


Empfehlung zur Gesundheit des Mitglieds

Rückencamp empfiehlt seinen Mitgliedern, ihre Sporttauglichkeit durch einen Arzt ihrer Wahl überprüfen zu lassen. Personen mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sowie Personen mit Schäden oder Verletzungen an der Wirbelsäule oder anderen orthopädischen Erkrankungen/Verletzungen empfehlen wir unser Trainingskonzept nicht, sondern raten dazu, vor Beginn des Trainings eine Wiederherstellung der Sporttauglichkeit durch einen geeigneten Physiotherapeuten und eine darauf folgende ärztliche Sporteignungsuntersuchung.


Widerrufsrecht

Als Verbraucher steht dem Mitglied ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich (Christian Roller, Rückencamp, Gallierweg 57, 53117 Bonn, Tel. 0228 52269753, E-Mail chris@rueckencamp.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An: Rückencamp, Gallierweg 57, 53117 Bonn, Tel. 0228 52269753, E-Mail chris@rueckencamp.de

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden

Dienstleistung: (bitte eintragen, z.B. „Mitgliedschaft“)

Bestellt am: (bitte eintragen)

Name des/der Verbraucher(s) : (bitte eintragen)

Anschrift des/der Verbraucher(s) : (bitte eintragen)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier), Datum

Ende der Widerrufsbelehrung


Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.


Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.


Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.


Datenschutz

Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs im Internet-Shop des Anbieters werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden:
Rückencamp, Christian Roller, Gallierweg 57 53117 Bonn 022852269753 chris@rueckencamp.de.


Vertragsänderungen

Rückencamp ist berechtigt, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig zu ergänzen oder zu ändern, soweit dies aus rechtlichen Gründen erforderlich ist, oder die Änderungen oder Ergänzungen ausschließlich zum Vorteil des Mitglieds sind. In allen übrigen Fällen ist eine einseitige Änderung oder Ergänzung der Leistungen und dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nur zulässig, wenn diese für das Mitglied unter Berücksichtigung der Interessen von Rückencamp zumutbar ist. Rückencamp wird dem Mitglied in einem solchen Fall eine Ergänzung oder Änderung schriftlich oder per E-Mail mindestens vier Wochen vor deren Inkrafttreten mitteilen („Ergänzungs- oder Änderungsmitteilung“). Das Mitglied kann einer solchen Ergänzung oder Änderung innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Zugang der Ergänzungs- oder Änderungsmitteilung schriftlich gegenüber Rückencamp, Gallierweg 57, 53117 Bonn oder per E-Mail an chris@rueckencamp.de widersprechen. Im Falle eines unterlassenen Widerspruchs werden die Ergänzungen oder Änderungen wirksam. Auf die Rechtsfolgen eines unterlassenen Widerspruchs wird Rückencamp das Mitglied in der Ergänzungs- oder Änderungsmitteilung besonders hinweisen.


Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.