8 Schritte, wie Du Deine Rückenschmerzen loswirst, um maximale Leistungsfähigkeit im Beruf zu erreichen

KENNST DU DAS HIER?

Falls du eine Führungskraft, Selbstständig oder Unternehmer mit einem hohen Anforderungsprofil bist, dann bist du vielleicht mit Situationen vertraut wie diesen hier:

  • Deine wertvolle und knappe Zeit reicht für einen langen Besuch im Fitnessstudio oftmals nicht aus, um 2-3 mal pro Woche zu trainieren ...
  • Oder du trainierst 1-3 mal pro Woche fleißig an Geräten oder besuchst Fitnesskurse und spürst trotzdem keine nachhaltigen Erfolge ...
  • Und obwohl du keine nachhaltigen Erfolge erzielst, bekommst du immer wieder empfohlen, mach Gerätetraining. Was dir aber 1. keinen Spaß macht und 2. nicht nachhaltig geholfen hat ...
  • Trotz Ärztemarathon, Rückenschulen, manuellen Therapien, Präventionskursen usw. hast du immer wiederkehrende Rückenbeschwerden ...
  • Rückenschmerzen sind deshalb dein ständiger Begleiter, was dir massiv viel Lebensqualität im Privatleben und Leistungsfähigkeit im Beruf nimmt.

Kommt dir das bekannt vor?

Wenn du eine Führungspersönlichkeit mit hauptsächlich sitzender Tätigkeit und einem hohen Anforderungsprofil bist, dann wirst du immer wieder mit Situationen wie diesen konfrontiert werden.

Und das hat einen Grund:

Rückenbeschwerden haben immer einen körperlichen Ursprung!

Denk einmal darüber nach: Wie oft hattest du in der Vergangenheit bereits Probleme dabei, nachhaltig beschwerdefrei zu werden, obwohl du regelmäßig ins Fitnessstudio gegangen bist, dem Rat Deiner Ärzte gefolgt bist und diverse Rückenschulen und Präventionskurse besucht hast?

Wenn du wirklich langfristig erfolgreich einen beschwerdefreien Rücken haben willst sowie eine hohe Leistungsfähigkeit im Beruf erreichen willst, dann musst du diesem Problem unbedingt nachgehen und es ein für alle mal lösen. 

Warum ist das so wichtig?

Hier ist das Problem: Rückenbeschwerden wirst du mit unfunktionellem und zeitaufwendigem Gerätetraining in 15-50 € Fitnessstudios nicht nachhaltig beseitigen können. In überfüllten Kursen hast du wenig bis keine Betreuung - und weil Gerätetraining nicht funktionell (nicht alltagstauglich) ist, verlernst du es auf Dauer dich richtig zu bewegen. 


Hinzu kommen die ganzen kostenlosen Kurse welche von deiner Krankenkasse übernommen werden. Du signalisierst Deinem Unterbewusstsein, meine Gesundheit bzw. mein Rücken ist mir NICHTS wert. Zudem befindest du dich dort in einem Umfeld von Meschen die nur über ihre Leiden jammern - so entwickelst du ein Jammer-Mindset.


Das sind die Hauptfaktoren, warum 95 Prozent aller Führungspersönlichkeiten NIEMALS ihre gesundheitlichen Ziele erreichen. Es ist deshalb für dich von entscheidender Bedeutung, endlich die Ursache für deine Rückenbeschwerden zu finden, um einen starken und beschwerdefreien Rücken zu erreichen!

Hier ist die Lösung...

Die 8 Schritte, wie du nachhaltig deine Rückenschmerzen loswirst

Da ich selbst einen Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule habe, weiß ich ganz genau worauf es ankommt.


Aufgrund meiner 12-jährigen Erfahrung im Functional Training, habe ich bereits vielen Menschen mit Rückenbeschwerden dabei helfen können, wieder fit, gesund und vor allem leistungsfähig zu werden. 


Daher kann ich dir jetzt die 8 Schritte zeigen, die dir dabei helfen werden, das Problem zu lösen:

Schritt 1 – Trainiere funktionell:

Funktionell heißt soviel wie Sinn oder Zweck. Somit kann funktionelles Training auch als Zweckmäßiges Training bezeichnet werden. Funktionelles Training bereitet Deinen Körper auf die Wirklichkeit des Lebens vor.


Die Lasten Deines Alltags oder Deines Sports werden viel besser toleriert, weil funktionelles Training alle 5 motorischen Grundeigenschaften (Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit) trainiert.


Die Übungsauswahl orientiert sich an Grundformen menschlicher Bewegungen, wie: Kniebeugen, Heben, Ausfallschritte, Drücken/Stoßen, Ziehen, Drehungen, Gehen & Laufen, Einarmiges Tragen.

...

Schritt 2 – Überprüfe deine Bewegungsqualität:

Du kannst 2 mal pro Woche zum Training gehen und dort unter der Anleitung eines erfahrenen Trainers alles richtig machen. Wenn deine Bewegungsqualität dann im Alltag aber schlecht ist, dann bringt dir das Training nur wenig.


Es sind vor allem die kleinen Bewegungen im Alltag, die sich immer wiederholen. Schuhe zumachen, Gegenstände aufheben, Zähneputzen, vom Stuhl aufstehen usw. Alles rückengerecht? 

...

Schritt 3 – Dynamisches Sitzen:

✓ 60% dynamisches Sitzen - heißt, ändere immer wieder deine Sitzhaltung
✓ 30% Stehen - idealerweise hast du einen höhenverstellbaren Tisch
✓ 10% gezieltes Umhergehen - unterbreche deine Arbeit mindestens alle 90 min

...

Schritt 4 – Unser Körper und Gehirn liebt Routinen:

Hast du bereits eine Morgenroutine in deinen Alltag eingebaut? Routinen sind letztlich Gewohnheiten. Hiervon gibt es natürlich gute und weniger gute. Mein Tipp an dieser Stelle ist, dass Du Morgens immer den gleichen Ablauf hast.


Deine Morgenroutine sollte auf jeden Fall Spaß machen. Installiere in deine Morgenroutine ein kleines funktionelles Bewegungsprogramm für deinen Rücken. Das muss nicht lange dauern, 5 -10 min reichen aus. Aber diese 5-10 min haben eine massive Auswirkung auf dein Energielevel. 


Warum Morgens? Stelle dir deine Willenskraft wie eine Batterie vor. Nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag bringst du sehr wahrscheinlich nicht mehr die Willenskraft für die Übungen auf. 

...

Schritt 5 – Rückengerecht Schlafen:

- Das richtige Bett und die richtige Bettgröße - z.B. ein Boxspringbett

- Du brauchst eine rückenfreundliche Matratze - die sich deinem Körper bzw. deiner Wirbelsäule anpasst

- Das richtige Kopfkissen - z.B. ein Nackenkissen

- Eine rückenfreundliche Schlafhaltung - ideal auf der Seite und auf dem Rücken

- 7- 9 Stunden Schlaf pro Nacht

...

Schritt 6 – Ernährung optimieren:

Übergewicht gilt als einer der wichtigsten Gründe für Rückenschmerzen, denn Übergewicht belastet deine Bandscheiben. Daher sollte eine ausgewogene und Nährstoffreiche Ernährung immer mit einem Bewegungsprogramm einhergehend passieren.

...

Schritt 7 – Arbeite an deinem Mindset 

Kennst du deine Glaubenssätze? Sind sie in vielen Bereichen eher negativ? Bist du von positiven oder von negativen Menschen umgeben? Wie gehst Du mit Schicksalsschlägen um? Wie sehr lässt du negativen Distress an dich heran?


Das sind alles wichtige Fragen, die du für dich unbedingt mal reflektieren musst. Denn ganz klar ist, dass jede Form von Negativität Auswirkungen auf deine Körperhaltung hat und somit auf deinen Rücken hat.

...

Schritt 8 – Hole dir einen Mentor 

Wenn du deine Ziele effektiv und nachhaltig erreichen willst, brauchst du externe Hilfe. Klar, du kannst dir alles im Internet zusammensuchen und hier und dort ein bisschen herumdoktern - kann klappen.


Idealerweise suchst du dir eine Person, welche diesen Weg schon vor dir gegangen ist und genau weiß was zu tun ist. Dieser kann für dich eine enorme Abkürzung sein. Zeit bedeutet schließlich nicht nur Geld, sondern du verzichtest auch ganz bewusst auf Lebensqualität. Such dir jemanden der dort steht wo du hin willst.

...

Das ist alles – mehr musst du nicht tun, um nachhaltig beschwerdefrei zu werden und zu bleiben!

DARUM IST DIESER PROZESS SO WICHTIG

Es liegt eigentlich auf der Hand:

Sobald du diese Schritte umsetzt, wirst du auch die Ursache deiner Rückenbeschwerden beseitigen. Das wird automatisch dazu führen, dass du wieder voller Lebensfreude bist und massive Leistungsfähigkeit in deinem Beruf hast!

Ich habe diese Strategie bereits sehr erfolgreich bei vielen anderen Menschen mit massiven Rückenbeschwerden umgesetzt. Sie erzielen genau damit sehr gute Ergebnisse und führen ein Leben mit maximaler Lebensqualität.

Erst kürzlich ist es 2 Mitgliedern von mir (Kirsten P. und Thomas D.) auf diese Weise gelungen, innerhalb kürzester Zeit fit und beschwerdefrei zu werden, ohne dabei ihre wertvolle Zeit mit Gerätetraining im Fitnessstudio zu verbringen! 


Mittlerweile sprühen sie voller Energie und Tatendrang im Beruf sowie im Alltag und können ihren Hobbies und Leidenschaften wieder nachgehen.

Wenn du diesen Artikel liest, dann gehe ich davon aus, dass du eine große Führungspersönlichkeit bist und zu der Kategorie "Macher" zählst, der oder die sofort einen gesunden und kraftvollen Körper ohne Rückenschmerzen haben will.

Nun, falls das auf dich zutrifft, dann wirst du definitiv davon profitieren, die 8 Schritte, die ich dir eben gezeigt habe, auch für dich umzusetzen, um deinem Ziel ein großes Stück näher zu kommen.

Wie auch immer – wir beide wissen, dass es mit dem Lesen eines einfachen Artikels über das Thema Rücken-Gesundheit nicht getan ist.

Wenn du SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich einen Vorschlag für dich: Ich werde dir kostenlos dabei helfen deine Rückenbeschwerden ein für allemal loszuwerden – alles, was du JETZT dafür tun musst, ist auf diesen Button hier zu klicken:


Ich freue mich darauf, dich schon bald persönlich beraten zu dürfen!

- Christian -

Christian Roller

Rücken & Functional Training Experte

Dipl. Sport- & Fitnesstrainer

Functional Trainer

Rückentrainer

Christian Roller - Rückencamp



Copyright © 2018 by Christian Roller
ImpressumDatenschutzerklärung