Plank Varianten Unterarmstütz Variationen Diagonal Arm- und Beinheben

About the Author

By Christian Roller / Administrator on Jul 14, 2016

Follow christian-roller

Ich bin Diplom Sport- & Fitnesstrainer, Rückentrainer sowie Functional Trainer. Ich habe es zu meiner Lebensaufgabe gemacht so vielen Menschen wie möglich zu einem starken Rücken und mehr Lebensqualität zu verhelfen! Für die mentale Fitness spielt ein Outdoor Training eine große Rolle. Denn in der Natur sind Körper, Geist und Seele im Einklang!

Comments (6)

  • Boris.

    Vielen dank Christian,
    oh man heißt wirklich aus der Komfortzone gehen, ich bin echt verwirrt wegen den Bauchübungen dachte damit trainiert man bloß den Bauch. Naja Unterarmstütze, Klimmzüge, Kniebeugen…
    Danke dir !:)
    LG

    • Absolut richtig Boris,
      wer erfolgreich sein will, ganz egal in welchem Lebensbereich, muss immer wieder seine Komfortzone verlassen!
      Beste Grüße

  • Hallo,
    super Artikel ! 🙂 ist super geschrieben einfach zu lesen und sehr hilfreich !
    Ich hätte eine Frage um ein 6-Pack zu bekommen sollte ich das jeden Tag machen ?
    Wenn ja wie lange würdest du das Training machen ?
    Sind Sit-Ups echt ünnötig, wenn ja vielen dank, weil ich habe jeden Tag 500 Sit-Ups am Abend gemacht und ich fand schon, dass das was geholfen hat.
    Würde mich interessieren was Sie davon halten.
    LG
    Boris.

    • Hey Boris,

      ein Sixpack müssen wir uns nicht antrainieren, jeder von uns hat es bereits 🙂 – nur wissen wir es gut zu verstecken. Ob Deine Bauchmuskeln sichtbar sind oder nicht, entscheidet primär Deine darüber liegende Fettschicht. Wenn Du Dich mit dem begehrten Waschbrett präsentieren möchtest, musst Du vor allem eins tun: Deinen Körperfettanteil reduzieren.
      Crunches oder Sit-Ups führen hierbei nicht ans Ziel. Die beanspruchte Muskelgruppe ist einfach zu klein, um viel Energie zu verbrennen oder Deinen Stoffwechsel anzukurbeln. Hinzu kommt, dass beim Crunch gerade mal 20 Prozent der Bauchmuskeln aktiv sind. Übe daher mit komplexeren Übungen wie, Unterarmstütze, Klimmzüge, Kreuzheben, Kniebeugen, Liegestütze uvm. Meine Empfehlung ist, ein ausgewogener Trainingsplan für 3-4 Trainingseinheiten pro Woche für jeweils 30 – 60 Minuten. Also, Komfortzone verlassen und auf geht´s 🙂

      VG Chris

  • Tolle Übungen, kannte ich noch gar nicht alle …

    • Hallo Kay,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Das ist nur ein kleiner Einblick von Unterarmstütz Variationen 😉 Es gibt so viele Möglichkeiten!
      Rumpfkraft ist so wichtig für einen gesunden Rücken!

      VG
      Christian Roller

Leave a Reply